Planen Sie Ihren Besuch

Cape Breton bietet Ihnen viele Möglichkeiten aktiv zu sein und Dinge zu erleben. Hunter’s Mountain Chalets, durch seine zentrale Lage, ist der perfekte Ausgangspunkt für Ihre täglichen Ausflüge und Touren.

Fahrdistanzen zu Sehenswürdigkeiten auf Cape Breton

Cabot Trail – 5 – 8 std. (Rundreise)

Der Cabot Trail, eine der spektakulärsten Küstenstrassen der Welt, gewählt von Lesern des Lonely Planet Magazines, ist ein Weg, der sich durch atemberaubende Landschaften, entlang des Margaree River, einem Canadian Heritage Forellen Fluss, und durch das spektakuläre, robuste Hochland des Cape Breton Highlands National Park of Canada schlängelt. Der Weg selbst hat seinen Namen von dem italienischen Entdecker John Cabot (Giovanni Caboto) erhalten, der unsere Küsten im Jahre 1497 erreicht hat auf einer Mission für König Heinrich VII. von England. Der Name zelebriert auch das Treffen von Cabot mit den Mi’kmaq Indianern, den ursprünglichen Bewohnern der Insel Cape Breton, an der Aspy Bay vor über 500 Jahren.

Der Cabot Trail, fertiggestellt  im Jahre 1932, hat zuvor isolierte Fischerdörfer entlang einer ungefähren 300 km Schleife miteinander verbunden. Heute verbindet der Cabot Trail  die acht grösseren Gemeinden des nördlichen Teiles der Insel, jede mit faszinierender Geschichte, von der Acadischen (französischen) Region, zu irischen und schottischen Siedlungen. Diese lebendigen Gemeinden sind auch heute noch die Tore zu Outdoor-Abenteuern und kulturellen Veranstaltungen.

Alexander Graham Bell National Historic Site – 10 min.
Ein einzigartiger Ausstellungskomplex, der mit Modellen, Repliken, Foto-Displays, Artefakten und Filmen das faszinierende Leben und Werken von Alexander Graham Bell beschreibt. Besondere Ereignisse wie das Harvest Home Festival runden das Angebot der Aktivitäten ab. Der Klomplex befindet sich auf einem 10 Hektar großen Landschaftspark, mit Blick auf den malerischen Bras d’Or See und Baddeck Bay.

Fortress of Louisburg – 1.5 std.
Ein Besuch der Festung von Louisbourg – die größte, rekonstruierte, 18. Jahrhundert französisch befestigte Stadt in Nordamerika – bietet eine Reihe von Erfahrungen, die einen in die richtige Stimmung versetzt. Stadtmauern, Straßen, Haushalte und Dolmetscher helfen einem das Aussehen, das Gefühl und die Stimmung eines anderen Jahrhunderts zu erschaffen. Kanonen auf steinernen Stadtmauern, eine geschäftige Hafentaverne und das Knistern eines Küchenfeuers erzählen alle die Geschichte, wie Menschen in einer anderen Zeit gelebt und gearbeitet haben.

Gaelic College – 25 min.
Im Herzen von Cape Breton Island gelegen, wurde die Gaelic College of Celtic Arts and Crafts 1938 als Schule gegründet und widmet sich der Erforschung und des Erhalts der gälischen Sprache, Kunst und Kultur. Schüler aller Altersstufen und Fähigkeiten aus der ganzen Welt nehmen teil an unserem Cape Breton Campus, USA Campus und Onlinekursen. Unsere erstklassigen Dozenten bieten Programme in traditionellen, schottischen Disziplinen, darunter gälische Sprache und Gesang, Musik, Tanz und Handwerk.

Iona Highland Village – 45 min.
Fàilte gu Cridhe Gàidhealach Albainn Ùr
Ein Gälisches willkommen in der “Highland Heart of Nova Scotia” erwartet Sie in Iona, Cape Breton Island. Erleben Sie Nova Scotias gälische Kultur während  einer der vielen gesellschaftlichen Veranstaltungen oder im Highland Village Outdoor Pioneer Museum. Sehen Sie einige der atemberaubendsten Landschaften, die die Provinz an den Ufern des mächtigen Bras d’Or zu bieten hat. Die Iona Halbinsel lohnt den Besuch.

Für weitere Informationen zur Planung Ihrer Cape Breton Urlaubs, besuchen Sie www.novascotia.com